20. Einsatz

Vermutlich durch Rußablagerungen begann ein Kamin stark zu rauchen!
Die alarmierten Feuerwehren kontrollierten in allen Stockwerken des Gebäudes, die Umgebung des Kamines, mit Wärmebildkameras auf Hitzequellen. Ebenso wurde ein Teil des Daches abgedeckt um den Kamin im Dachstuhlbereich zu kontrollieren.
Nachdem sich ein Kamerad aus Eichstätt, der gleichzeitig als Kaminkehrer tätig ist, sich davon überzeugt hatte dass das Innere des Kamins frei war und somit keine Gefahr mehr bestand deckte man das Dach wieder ein und fuhr in die Gerätehäuser zurück.
IMG_1583

Kommentieren