27. Einsatz

Ein PKW schleuderte über alle 3 Fahrspuren und geriet auf dem Standstreifen stelleweise unter die Leitplanke!
Vier Personen zogen sich hierbei leichte bzw. mittelschwere Verletzungen zu. Eine Person wurde schwer verletzt, alle Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht bzw. geflogen.
Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim betreuen und erstversorgen der Verletzten, sicherte die Unfallstelle ab und sperrte die Autobahn (BAB) 9 sogar kurzzeitig komplett für die Landung des Rettungshubschraubers Christoph 32 aus Ingolstadt.
Nachdem alle Verletzten zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst abtransportiert wurden und die Verkehrsabsicherung durch die Autobahnmeisterei übernommen wurde, konnten die Kräfte der Feuerwehr Kipfenberg wieder abrücken.
IMG_2084

Kommentieren