86. Einsatz

Einsatzkategorie:
Technische Hilfeleistung

Kurzbericht:
Person unter Zug

Alarmierung:
Integrierte Leitstelle Ingolstadt (ILS) mit Funkmeldeempfänger und Sirene

Einsatzstart:
19:23 Uhr

Einsatzende:
21:30 Uhr

Alarmierte Einheiten:
Denkendorf, Führungskräfte des Landkreises Eichstätt, Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Notfallseelsorger uvm.

Einsatzort:
ICE-Strecke München-Nürnberg

Fahrzeuge am Einsatzort:
MZF, HLF, TLF

 

Der Lockführer und Fahrgäste bemerkten einen Aufschlag während der Fahrt, woraufhin eine Notbremsung des ICE eingeleitet wurde, da nicht klar war was sich auf der Bahnstrecke befand!
Die Feuerwehren kontrollierten die gesperrte Bahnstrecke auf das was den Aufschlag verursacht hatte, glücklicherweise stellte sich heraus dass es keine Person sondern eine Eule war!
Der Zug wurde dann zu einer Sichtkontrolle, in Schritttempo, zum Regionalbahnhof Kinding geleitet. Hier half die Feuererwehr den Fahrgästen beim Aussteigen, da der ICE länger war als der Bahnsteig.
Nachdem feststand dass der ICE keine Beschädigung erlitten hatte, setzte er seine Fahrt fort und der Einsatz war für alle Beteiligten beendet.

Kommentieren