Brandhaus Würzburg

Vom 30.10-31.10.2014 durften die drei Kameraden, Enrico Neumann, Patrick Gürtner und Markus Krieglmeier bei der Atemschutzfortbildung im Brandhaus Würzburg teilnehmen.

Trainiert wurde das richtige Vorgehen im Brandfall, Brandbekämpfung und Menschenrettung unter realistischen Bedingungen.

Ziel des Lehrgangs war es die Geräteträger so auszubilden, dass gerade auch in Stresssituationen ein sicheres und effektives Vorgehen erfolgt.

Neben dem richtigen Ablöschen des Brandes wurde dabei auf die Zusammenarbeit innerhalb des Trupps, das legen der Schlauchreserve und auf das systematische Absuchen von Räumen Wert gelegt.

Die Bedingungen im Brandhaus sind sehr nahe an der Realität: enorme Hitze, Feuer und „Nullsicht“.

Auch wenn der Lehrgang anspruchsvoll und anstrengend ist, so ist er einer der lehrreichsten und interessantesten Lehrgänge, den man an den Feuerwehrschulen besuchen kann.

 

Leave a Reply